Innenansicht der Orangerie mit Pflanzen, Schossgarten Weikersheim

Prachtvolles Gewächshaus

Die Orangerie

Orangerien gehörten in allen barocken Gärten zur Ausstattung. Hier überwinterten die empfindlichen exotischen Kübelpflanzen. Mit der Weikersheimer Orangerie gab Graf Carl Ludwig zugleich dem Schlossgarten einen dramatischen Abschluss und eine eindrucksvolle Architekturkulisse.

Orangerie, Schlossgarten Weikersheim

Spannende Entdeckungstour für die ganze Familie: Die Orangerie.

Gewächshaus mit hohem Anspruch

Die Orangerie im Schlossgarten von Weikersheim ließ Graf Carl Ludwig vom Baumeister Johann Christian Lüttich entwerfen und 1719 bis 1723 errichten. Mit ihren beiden Flügeln erstreckt sie sich auf etwa 100 Meter Länge. Säulen, große Rundbogenfenster, ein Dach mit Balustrade und viele große Steinfiguren machen deutlich: Die Orangerie ist nicht nur ein Gewächshaus für Palmen und Zitruspflanzen, sondern auch ein repräsentatives Element der Schlossgartenarchitektur.

Kübelpflanzen in der Orangerie, Schlossgarten Weikersheim

Damit die Pflanzen nicht erfrieren, überwintern sie geschützt.

Winterschutz für sensible Exoten

Das Winterhaus für die Kübelpflanzen war heizbar. Die großen Fenster ließen genug Licht ein, damit die empfindlichen Exoten den Winter überlebten. 400 Zitruspflanzen in Kübeln und Töpfen besaß der barocke Schlossgarten Weikersheim. Dazu kamen Lorbeer, Granatäpfel, Feigen, Zypressen, Dattelpalmen und Aloen. Nicht alle Pflanzen fanden in der Orangerie Platz. Fünf weitere Gewächshäuser, die heute nicht mehr erhalten sind, standen für die Überwinterung zur Verfügung.

Besucher vor der Orangerie, Schlossgarten Weikersheim

Ein Gang um die Orangerie birgt viele Überraschungen.

Festlicher Rahmen für das Standbild des Grafen

Was heute nicht mehr erhalten ist: Zwischen den beiden Flügeln der Orangerie stand einst eine große Statue, vom Schloss aus deutlich zu sehen. Sie stellte Graf Carl Ludwig zu Pferde dar und war ganz und gar vergoldet. Die Orangerie wurde so zur ausdrucksstarken Bühne für die Inszenierung des Grafen von Hohenlohe. Heute immer noch genauso vorhanden wie zur Zeit von Graf Carl Ludwig ist der Ausblick. Die Orangerie rahmt wie eine Theaterkulisse den Blick vom Schlossgarten in die grünen Hügel der Hohenloher Landschaft.

Luftaufnahme des Schlossgartens Weikersheim mit Orangerie

Die Orangerie schafft einen wunderbaren Abschluss des Gartens zur hohenlohischen Landschaft hin.

Versenden
Drucken