Schatzkästchen der Renaissance und des Barock

Schloss und Schlossgarten Weikersheim

Freitag, 24. März 2017

Schloss und Schlossgarten Weikersheim | Sonstige Veranstaltungen

THEMENJAHR „ÜBER KREUZ“ BEGINNT AM 2. APRIL

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg starten in ihr neues Themenjahr. „Über Kreuz. Reformation und Gegenreformation in Klöstern und Schlössern“ ist das Motto des Jahres 2017. In Schloss Weikersheim, der Residenz der protestantischen Grafen von Hohenlohe-Weikersheim, findet am 2. April ein Festtag zum Auftakt ins Themenjahr statt: der Start in ein Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen an den Schauplätzen einer umwälzenden Epoche.

2. April: Start ins Themenjahr mit einem Festtag in Schloss Weikersheim

Die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg starten in ihr neues Themenjahr. „Über Kreuz. Reformation und Gegenreformation in Klöstern und Schlössern“ ist das Motto des Jahres 2017. In Schloss Weikersheim, der Residenz der protestantischen Grafen von Hohenlohe-Weikersheim, findet am 2. April ein Festtag zum Auftakt ins Themenjahr statt: der Start in ein Jahr mit zahlreichen Veranstaltungen an den Schauplätzen einer umwälzenden Epoche.

VIELFÄLTIGES PROGRAMM AM 2. APRIL IN WEIKERSHEIM
Am 2. April wird das Themenjahr „Über Kreuz“ mit einer ganztägigen Festveranstaltung in Schloss Weikersheim eröffnet. Mit einem Gemeindegottesdienst in der historischen Schlosskapelle beginnt der Tag. Anschließend ist den ganzen Tag über ein buntes Programm geboten – mit einer Kostümführung mit dem prägenden Grafen jener Zeit, mit Renaissancemusik und mit Tänzen des 16. Jahrhunderts im Rittersaal.

AUGSBURGER GESCHLECHTERTANZ IM RITTERSAAL
Ein besonders eindrückliches Bild, wie es wohl bei Festen in jener Zeit zuging, vermittelt der Auftritt der eleganten Paare des „Augsburger Geschlechtertanzes“. In prächtigen Kostümen des 16. Jahrhunderts schreiten sie, historischen Vorbildern exakt folgend, in Samt und Seide gekleidet durch den Rittersaal der Weikersheimer Grafenresidenz. Der Verein „Augsburger Geschlechtertanz“ widmet sich dem historischen Tanz und der Kostümgeschichte. Der Eindruck ist bezwingend: Man fühlt sich in die Zeit vor 500 Jahren zurückversetzt. Der „Augsburger Geschlechtertanz“ findet am Sonntag dreimal im Rittersaal statt.

UNTERWEGS MIT GRAF WOLFGANG
Am 2. April kann man außerdem den Grafen Wolfgang II. ganz aus der Nähe erleben, der Schloss Weikersheim erbauen ließ. Bei einer Kostümführung um 13 Uhr wird er – fachkundig dargestellt von Peter Keßler – im historischen Kostüm durch das Schloss führen. Weil der Graf auch ein renommierter Alchemist war, wird er Experimente vorführen – und im tiefen Keller ein Glas Wein oder Saft kredenzen. Graf Wolfgang galt als umsichtiger Landesvater, streitbar im Glauben, aber großmütig im Verhalten.

SCHLOSS WEIKERSHEIM UND DAS EVANGELISCHE GRAFENPAAR
Schloss Weikersheim war die Residenz, die sich Graf Wolfgang II. (1546–1610) und seine Frau Gräfin Magdalena von Nassau-Katzenelnbogen errichten ließen. Das 16. Jahrhundert ist die Zeit der Neuordnung – nicht nur der Konfessionen. Die reformierten Herrscher ordnen ihre Länder neu. Sie systematisieren Schulwesen und Kirche, Justiz und Verwaltung, Wirtschaft und Handwerk, nicht nur in Weikersheim. Graf Wolfgang II. und Gräfin Magdalena verkörpern geradezu idealtypisch den neuen Herrschertypus der Zeit: Beide sind gebildet und wissenschaftlich und musisch interessiert. Was man heute noch sieht aus der Regierungszeit des Grafenpaares ist das Schloss: Der markante Bau mit seinen Giebeln entstand damals mitsamt dem berühmten Rittersaal und der evangelischen Schlosskapelle.

14 SCHLÖSSER UND KLÖSTER IM GANZEN LAND
2017 geht es bei den Staatlichen Schlösser und Gärten um die Reformation und ihre Folgen im ganzen Land – und natürlich an den Schauplätzen der Geschichte. Mit dabei beim Themenjahr „Über Kreuz“ sind 14 der insgesamt 60 Monumente des Landes. Schloss Heidelberg etwa als Residenz der pfälzischen Kurfürsten, die sich früh der Reformation anschlossen. In Kloster Maulbronn, heute UNESCO-Weltkulturerbe, siedelte der württembergische Herzog nach der Reformation eine Klosterschule an. Eine wegweisende Tradition entstand in dem ehemaligen Zisterzienserkloster, die bis heute anhält. Schloss Weikersheim zeigt bis in die Details der Ausstattung den Stolz der evangelischen Grafen von Hohenlohe-Weikersheim. In den Gebieten, die sich nicht der Reformation anschlossen, entstand mit der Gegenreformation eine Kunst, die mit dem Glanz der Kirchen die Hoffnung aufs Himmelreich sichtbar werden lassen wollte. Die Klöster in Ochsenhausen, Schussenried, Heiligkreuztal oder Wiblingen zeugen davon. Weitere Orte sind das Residenzschloss Rastatt, die Hochburg bei Emmendingen, die ehemaligen Klöster Bebenhausen, Alpirsbach, Lorch, Großcomburg, das Residenzschloss Ludwigsburg und das Neue Schloss Meersburg –vielfältige Einladungen, die Geschichte am Originalschauplatz zu erleben. Alle Informationen findet man komfortabel im Internetportal zum Themenjahr www.ueber-kreuz2017.de.

 

SERVICE UND INFORMATIONEN

ERÖFFNUNG DES THEMENJAHRES 2017 „ÜBER KREUZ“
Festveranstaltung in Schloss Weikersheim

TERMIN
Sonntag, 2. April 2017, 10.00 – 18.00 Uhr

10.00 Uhr: Gottesdienst in der Schlosskapelle
11.30 Uhr: Lindflur-Musiker erklären historische Instrumente
12.30 - 13.00 Uhr: Auftritt Augsburger Geschlechtertanz im Rittersaal
13.00 Uhr: Kostümführung mit Peter Keßler: Prächtiges Schloss und faszinierende Herrscher. Graf Wolfgang II. als Bauherr und Alchemist.
13.30 Uhr: Lindflur-Musiker erklären historische Instrumente
14.30 - 15.00 Uhr: Auftritt Augsburger Geschlechtertanz im Rittersaal
16.00 - 16.30 Uhr: Auftritt Augsburger Geschlechtertanz im Rittersaal

EINTRITT
Der Eintritt in Rittersaal und Schlosskapelle ist im Eintritt zum Schlossgarten enthalten. Für die Kostümführung ist nur der normale Führungspreis zu entrichten.

Eintritt zum Schlossgarten
Erwachsene 3,50 €
Ermäßigte 1,80 €
Familien 8,80 €

Schloss (inklusive Führung) und Schlossgarten
Erwachsene 6,50 €
Ermäßigte 3,30 €
Familien 16,30 €

KONTAKT
Schloss und Schlossgarten Weikersheim
Marktplatz 11
97990 Weikersheim
Telefon +49(0)79 34.9 92 95-0
Telefax +49(0)79 34.9 92 95-12
info@schloss-weikersheim.de

WEITERE INFORMATIONEN
Schlossverwaltung Weikersheim
Tel.: 0 7934.99 29 50
info@schloss-weikersheim.de
www.schloss-weikersheim.de

Download und Bilder

Augsburger Geschlechtertanz im Rittersaal

Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Darshana Borges

Technische Daten

JPG, 3426x2316 Pxl, 300 dpi, 4.32 MB

Die Schlosskapelle

Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Arnim Weischer

Technische Daten

JPG, 2600x2600 Pxl, 300 dpi, 3.05 MB

Frühjahrsblüte im barocken Lustgarten Weikersheim

Bildnachweis

Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Sonja Wünsch

Technische Daten

JPG, 2600x1950 Pxl, 300 dpi, 1.86 MB