Schloss und Schlossgarten Weikersheim, Graf Carl Ludwig von Hohenlohe

Vorträge am 15. September 2024HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH EUER HOCHWOHLGEBOREN!

Am Sonntag, 15. September, steht Graf Carl Ludwig von 11.00 bis 16.15 Uhr im Fokus – denn der Herrscher würde 2024 seinen 350. Geburtstag feiern: Bei einer mehrteiligen Vortragsreihe nähern sich Expertinnen und Experten dem Grafen aus verschiedenen Blickwinkeln. Kostümführungen runden den Tag ab.

Schlossgarten Weikersheim, Schlossgarten

Der Garten führt das Schloss „im Grünen“ fort.

ZUM 350. GEBURTSTAG VON GRAF CARL LUDWIG

Graf Carl Ludwig regierte Hohenlohe mehrere jahrzehntelang. Zusammen mit seiner Ehefrau Elisabeth Friederike Sophie von Oettingen-Oettingen machte er Schloss Weikersheim zu dem, was es heute ist: eine exzellent ausgestattete Residenz mit malerischem Barockgarten. 2024 feiern die Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg ein Jubiläum des Grafen: Zum 350. Geburtstag beleuchten Fachleute das Leben des Herrschers bei einer spannenden Vortragsreihe. Patricia Alberth, Geschäftsführerin der Staatlichen Schlösser und Gärten, eröffnet die Tagung.

Schloss und Schlossgarten Weikersheim, Archivraum, Foto: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, Arnim Weischer

Urkunden, Protokolle und wichtige Briefe wurden im Archivraum aufbewahrt.

IM AUFTRAG DES KAISERS

Der erste Vortrag der Veranstaltung thematisiert die besondere Stellung von Graf Carl Ludwig im Heiligen Römischen Reich deutscher Nation: Frank Kleinehagenbrock, Geschäftsführer Forschungsstelle Bonn bei der Kommission für Zeitgeschichte e. V., spricht zu „Carl Ludwig von Hohenlohe-Weikersheim als Reichsgraf. Ein politischer Akteur in der ersten Hälfte der 18. Jahrhunderts“. Während seiner Regentschaft arbeitete der Herrscher mehrmals im Auftrag des Kaisers.

Schloss Weikersheim, Rittersaal, Lambrisbild von Weikersheim

Auf seiner Bildungsreise sah Carl Ludwig zahlreiche Schlösser und Schlossgärten.

DIE KAVALIERSTOUR DES GRAFEN

Im Anschluss spricht Dinah Rottschäfer, Museumsleiterin des Hällisch-Fränkischen Museums in Schwäbisch-Hall, über „Die Reise seines Lebens – Ausbildung und Kavalierstour des jungen Grafen Carl Ludwig“. Die Grand Tour war typisch für die Söhne des europäischen Adels. Viele Jahre war Carl Ludwig unterwegs. Seine Reise führte ihn durch mehrere Territorien und in zahlreiche europäische Städte, unter anderem nach Venedig, Florenz, Brüssel, Paris und Amsterdam.

Elisabeth Friederike Sophie von Hohenlohe-Weikersheim

Schloss Künzelsau wurde für die Gräfin Elisabeth Friederike Sophie hergerichtet.

EIN GETEILTES ERBE

Nach einer zweistündigen Mittagspause lenkt die Kunsthistorikerin Ursula Angelmaier den Blick von Weikersheim auf eine wenige Kilometer entfernte Stadt. Unter dem Titel „Geteilte Herrschaft – Graf Carl Ludwig als Ganerbe in Künzelsau“ spricht sie darüber, was Graf Carl Ludwig für das Schloss dort bewirkte und über Bezüge zwischen Weikersheim und Künzelsau. Der Vortrag zeigt auf, wie vielgestaltig Herrschaft im 18. Jahrhundert sein konnte.

Schloss und Schlossgarten Weikersheim, Schlossgarten

Unter Graf Carl Ludwig erhielt der Schlossgarten seine heutige Gestalt.

FESTE FEIERN UND KOSTÜMFÜHRUNGEN

Den abschließenden Beitrag des Tages hält Jan Wiechert. „Letzte Feste – Hofkultur am Abend des Hauses Hohenlohe-Weikersheim“ zeigt die feierliche Kultur des 18. Jahrhunderts: Theater, Tanz und Ritterspiele hatten ihren festen Platz in der Residenz. Kostümführungen mit Graf Carl Ludwig und seinem Kammerdiener Joseph de la Grange lassen die Vortragsreihe ausklingen. In einer halben Stunde führen sie zu besonderen Plätzen im barocken Schlossgarten, der maßgebliche Impulse von Graf Carl Ludwig erhielt.

Service

Herzlichen Glückwunsch Euer Hochwohlgeboren!

Vortragsreihe zum 350. Geburtstagsjubiläum
von Graf Carl Ludwig

VERANSTALTUNGSORT

Schloss und Schlossgarten Weikersheim
Orangerie Ost
Marktplatz 11
97990 Weikersheim

TERMIN

Sonntag, 15. September 2024

PROGRAMM

11.00 Uhr Begrüßung
Patricia Alberth, Geschäftsführerin der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg

11.15 – 11.45 Uhr Carl Ludwig von Hohenlohe-Weikersheim als Reichsgraf. Ein politischer Akteur in der ersten Hälfte der 18. Jahrhunderts
Frank Kleinehagenbrock, Bonn

11.50 – 12.20 Uhr Die Reise seines Lebens – Ausbildung und Kavalierstour des jungen Grafen Carl Ludwig
Dinah Rottschäfer, Öhringen


12.20 Uhr Mittagspause

14.20 – 14.50 Uhr Geteilte Herrschaft – Graf Carl Ludwig als Ganerbe in Künzelsau
Ursula Angelmaier, Künzelsau

14.55 – 15.25 Uhr Letzte Feste – Hofkultur am Abend des Hauses Hohenlohe-Weikersheim
Jan Wiechert, Öhringen

15.45 – 16.15 Uhr Eine Stippvisite mit Graf Carl Ludwig und seinem Kammerdiener Joseph de la Grange im barocken Schlossgarten
Kostümführung

PREIS

im Vorverkauf bis 6. September:
pro Person 15,00 €

an der Tageskasse
pro Person 19,00 €

HINWEIS

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Es herrscht freie Platzwahl.

Informationen im Überblick

INFORMATION UND ANMELDUNG

Schloss und Schlossgarten Weikersheim
Marktplatz 11
97990 Weikersheim