KAMMERJUNGFER FRIDERICA BERICHTET AUS DEM LEBEN DER FÜRSTIN SCHLÜRFF–TRÄNKE UND EDLES PORCELLAIN

Symbol für Sonderführungskategorie „Perücke & Kostüm“
Schloss und Schlossgarten Weikersheim
Sonderführung: Perücke & Kostüm
Referent: Carola Rollmann
Termin: Samstag, 17.10.2020, 14:30
Dauer: 1,5 Stunden

Edles Porzellan und köstliche Getränke liebte Fürstin Elisabeth Friederike Sophie. Die Kammerjungfer Friderica Zöllerin gibt Einblicke in das Leben der Fürstin und berichtet von „Schlürff–Tränken“ und „Caffe–Cränzgen“. Außerdem erzählt sie von der Leidenschaft ihrer Herrin für exquisites Porzellan. Und vielleicht verrät sie den Gästen am Ende gar ihr Geheimrezept für ein „Schlürffgetränk“.

Service

Adresse

Schloss und Schlossgarten Weikersheim
Marktplatz 11
97990 Weikersheim

Information und Anmeldung

Besucherinfo Schloss Weikersheim
Telefon +49(0)79 34. 9 92 95-0
Telefax +49(0)79 34. 9 92 95-12
info@schloss-weikersheim.de

Kartenverkauf

Schlosskasse im Erdgeschoss

Treffpunkt

Schlosskasse im Erdgeschoss

Dauer

1,5 Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 10 Personen

Preis

Erwachsene 10,00 €
Ermäßigte 5,00 €
Familien 25,00 €

Hinweis

Eine telefonische Voranmeldung ist erforderlich.

Bitte beachten Sie:
Aufgrund der derzeitigen geltenden Auflagen der gültigen Corona-Verordnungen des Landes gilt in Schloss Weikersheim eine strikte Pflicht zum Tragen von Mund-Nasen-Bedeckungen für Gäste ab 6 Jahre gilt. Nur in der Weite des Gartens können die Masken abgenommen werden, wenn die Situation es zulässt.

Die Besucher werden gebeten den gewünschten Abstand von 1,5 Metern zu Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und anderen Gästen einzuhalten.

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.